Spalierobst: U-Spaliere, Doppel-U-Spaliere oder Ihr Wunsch-Spalier

Spalierobst hat viele positive Eigenschaften: Es kann als Fassadenschmuck oder Sichtschutz genutzt werden und verspricht zusätzlich noch eine reiche, gesunde Obst-Ernte. Hier finden Sie unsere aktuelle Liste zum Spalierobst, das zur Zeit bei Giesebrecht Garten & Pflanzen verfügbar ist. Die Pflanzen stehen bei uns zur Anschauung und Abholung bereit. Es gibt keinen Versand von Pflanzen.

Wir freuen uns über Ihren Besuch im Pflanzenmarkt. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich von unseren Experten beraten zu lassen oder lassen Sie sich einfach im schönen Ambiente treiben.

Spalierformen

Es gibt je nach persönlichen Geschmack, verschiedene Möglichkeiten Obstgehölze zu formen. Giesebrecht Garten & Pflanzen bietet Ihnen schon fertige U-Spaliere (79,00 €), Doppel-U-Spaliere (129,00 €) und einarmige Schnurbäume (49,00 €) an. Die Spaliere sind ca. 1,70m hoch. Durch Anschnitt des Leittriebs können Sie die Höhe Ihres Spaliers fixieren. Da diese Spaliere im Container (Verkaufsgefäß) stehen, können Sie unsere Spaliere ganzjährig pflanzen. Für große Gärten und Grünanlagen eignen sich auch unsere waagerechten Spalierbäume.

u spalier fotodoppel u fotoschnurbaum foto

Sie können sich Ihr Wunsch-Spalier natürlich auch selber ziehen. 

Als Basismaterial dient dann ein Obst-Busch aus unserer Baumschule. Prinzipiell eignen sich alle Apfel- und Birnensorten, um sie als Spalierbaum zu ziehen. Es ist jedoch wichtig darauf zu achten, dass die Bäume auf schwachwachsenden Unterlagen veredelt sind. Bei Äpfeln sollte man die Unterlage M9, M27 oder M26 wählen, bei Birnen die Unterlage Quitte A. Weiterhin sollte man bei der Auswahl des Obst-Busches darauf achten, dass die Seitenäste nach Möglichkeit paarig auf einer Ebene am Leittrieb entspringen.

Die zum Formen nötigen Spaliere können aus Holz, Metall oder aus Spanndrähten bestehen. Der Abstand der einzelnen Stäbe oder Drähte zueinander sollte ca. 40 cm betragen.

Der Zeitpunkt beim Abbiegen der Triebe ist von großer Bedeutung, da unausgereifte Triebe, um so biegsamer sind. Bitte nicht vergessen: das Biegen ist nur 10 - 20 cm von der Spitze her möglich. Der optimale Zeitraum liegt demnach zwischen Mai bis Juli.

Abbiegen - Schritt 1

Abbiegen - Schritt 1

Abbiegen - Schritt 2

Abbiegen - Schritt 2

Abbiegen - Schritt 3

Abbiegen - Schritt 3

 

 


 

 

 

 

 

 

 

spalier entspitzenDas Entspitzen ist ebenfalls ein wichtiger Vorgang, der zu beachten ist. Alle aus den Seitenknospen entspringenden Triebe werden auf ungefähr vier Augen eingekürzt, damit sie die Ausbildung der späteren Äste, der sogenannten Arme, nicht behindern. Durch zwei- bis dreimaliges Entspitzen wird der Grundstock des späteren Fruchtholzes gebildet.

 

 

 

 

Spalierobst kann ganz unterschiedlich gezogen werden. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige traditionelle Formen vorstellen:
 

Verrierpalmette

Verrierpalmette

U-Spalier

U-Spalier

Waagerechte Palmette

Waagerechte Palmette

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schräge Palmette

Schräge Palmette

Einarmiger Schnurbaum

Einarmiger Schnurbaum

zweiarmiger schnurbaum